Greiner aerospace übernimmt Cartrim Aircraft

Cartrim Aircraft gilt als Spezialist für Sitzbezüge im Aviation-Bereich und beschäftigt derzeit insgesamt 100 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und Bosnien-Herzegowina.

Cartrim Aircraft hat sich in der Branche einen exzellenten Ruf als hochwertiger Verarbeiter von Materialien wie Textilien und Lederwaren mit innovativen Schneide- und Cuttertechnologien erarbeitet. Im eigenen Entwicklungszentrum in Plauen werden von der Projektplanung bis zur Serienreife alle notwendigen Produktionsschritte vorgenommen. Durch die hoch spezialisierte Produktion in Brankovici (Bosnien-Herzegowina) kann Greiner aerospace künftig auch Großprojekte im Dresscover-Bereich zeitnah umsetzen.

Mit der Übernahme von Cartrim Aircraft wird das strategische Ziel, den Geschäftsbereich Sitzbezüge für Passagierflugzeuge substanziell auszubauen, greifbarer. Greiner aerospace kann das spezialisierte Know-how nutzen und dem Kundenwunsch nach hochwertigen Dresscovers und Assemblies noch besser nachkommen. Auch dem Trend zu One-Stop-Lösungen kann damit Rechnung getragen werden.

Mit dem Werk in Bosnien-Herzegowina erwirbt Greiner aerospace seinen weltweit sechsten Produktionsstandort. Damit setzt die Greiner Gruppe ihre Globalisierungsstrategie auch innerhalb der Greiner Foam International-Sparte weiter fort.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Aviation
Das Privatunternehmen Cartrim Aircraft gilt seit über 25 Jahren als Spezialist für Flugzeugsitzbezüge. Zuletzt wurde intensiv an der Ausweitung der Kapazitäten durch die Errichtung und Inbetriebnahme einer Produktionsstätte in Bosnien-Herzegowina gearbeitet. Zu den Kunden zählen führende Interieurausstatter, die weltweit für Flugzeughersteller und Airlines Flugzeugsitze herstellen bzw. den gesamten Interieurbereich eines Flugzeugs abdecken.